Messiah (WiSe 2017/2018)

An dieser Stelle eine ein Bericht über die beiden Winterkonzerte des ESG-Chores Heidelberg: „Messiah“ von Georg Friedrich Händel, am Samstag, den 03. Februar 2018, um 19.30 Uhr in der Matthäuskirche Mannheim und am Sonntag, den 04. Februar 2018, um 19.00 Uhr in der ausverkauften Peterskirche Heidelberg.

Den „Messiah“, sein wohl berühmtestes Oratorium, komponierte Händel nach einer Textzusammenstellung von Charles Jennens, die Uraufführung fand im Jahre 1742 in Dublin statt. Durch die Auswahl der Bibelverse gliedert sich das Werk in drei Teile, von denen jeder besonders bekannte musikalische Themen und ebenso feine Zierden enthält:

Teil 1, die „Verheißung und Geburt des Heilandes“ berührt gleich zu Beginn durch seine Eröffnungssinfonie, deren Klänge unverkennbar auf das Oratorium einstimmen. Händels strahlender Chorus „Hallelujah“ beschließt Teil 2, die „Passion und Auferstehung Jesu“. Zuletzt rückt in Teil 3 die „Erlösung“ ins Blickfeld: Eindrucksvoll mündet der Dank für Gottes Gnade am Ende im „Amen“.

Aufgeführt wurde der englische Originaltext unter der Leitung von Xaver Detzel, wir freuten uns sehr über zwei gelungene Konzerte, wie auch die Rhein-Neckar-Zeitung berichtet.

Konzertkritik folgt in Kürze.

Konzertplakat 2017/2018

Konzerplakat WiSe 2017/2018