Music of the Night (SoSe 2016)

Nun ist die Music of the Night schon wieder passé… Es waren zwei spritzig-schöne Konzerte, vielen Dank an alle Mitwirkenden und ZuhörerInnen!

Das war unser Konzert Music of the Night –  Chöre aus Musical & Film  (Music of the Night (SoSe 2016)! Es fand am Samstag, den 23. Juli 2016, 20 Uhr, in der Klosterkirche Lobenfeld und am Sonntag, den 24. Juli 2016, 19 Uhr, in der Peterskirche Heidelberg statt.

Plakat SoSe 16 (573x811)

Musicals – ein Konzertprogramm, das von den Sängerinnen und Sängern des ESG-Chores schon lange herbeigesehnt und -gewünscht wurde.

Musicals – das steht für ein breites und anspruchsvolles Programm, bunt gemischt von den 1930ern bis heute, über Jazznummern oder Rock- und Pop-Vertonungen.

Getreu dem Motto „Music of the Night“ nahmen wir als ESG-Chor Sie auf eine Reise zu den großen Musicalbühnen der Welt mit.

Mit von der Partie sind Stücke war das mächtige „Phantom of the Opera“, „America“ oder „Let the sunshine“. „Over the Rainbow“ weckte die Sehnsucht nach einem jenseitigen Ort, während „I Got Rhythm“ nur so von überschwänglicher Leichtigkeit sprudelte. „Can you feel the love tonight?“ fragte ein Medley aus Lion King, während „Bring Him Home“ den Verlust eines geliebten Menschen besang. Das von Blue Notes-geprägte „They can’t take that away from me“ kam zum Zug und auch die wilde, opernhafte „Bohemian Rhapsody“ durfte nicht fehlen.

Die Zuhörer erwarteten zwei erlebnisreiche Konzertabende voll von großen Gefühlen, die jedes Herz höherschlagen ließen – ob Musicalliebhaber oder nicht.

Eine so beschwingte Stimmung bei einem Konzert ist etwas ganz besonderes – danke fürs Dabeisein!

Dieses Semester waren wir gleich zweimal in der Zeitung – einmal über unseren Auftritt in Lobenfeld, im „Region Heidelberg“-Teil der RNZ vom 25. Juli 2016 von Jutta Trilsbach, außerdem über unseren Auftritt in Heidelberg, im Feuilleton der RNZ vom 27. Juli 2016 von Klaus Roß!

rezensionmusicalwelten